Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Raspberry Pi für Kids

Artikel 0 VON 14
Zum Vergrößern in das Bild klicken

Raspberry Pi für Kids

ISBN: 9783958457676
Michael Weigend
von Michael Weigend
3. Auflage 2018
480 Seiten, in Farbe
Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Format
Sofort lieferbar

Programmieren lernen und experimentieren mit Elektronik, Scratch und Python

  • Spannende Projekte aus Wissenschaft und Technik
  • Autosimulator, interaktive Animationen und Spiele, Sensoren, Verarbeitung von Kamerabildern, Steuerung von Leuchtdioden und Funksteckdosen
  • Einfache Programmierbeispiele mit Scratch und Python

Du findest Elektronik und Computertechnik spannend? Du hast Spaß daran, Spiele zu programmieren und Leuchtdioden zum Blinken zu bringen? Du möchtest neuartige Geräte mit Kamera und Sensoren entwickeln? Dann ist der Raspberry Pi genau das Richtige für dich! Du wirst damit Dinge machen können, zu denen der Computer deiner Eltern nicht in der Lage ist.

Der Raspberry Pi ist ein kleiner Computer zum Basteln und Erfinden. Das Besondere daran ist, dass du ihn verändern und erweitern kannst: Im Prinzip baust du bei jedem Projekt deine eigene Maschine, so wie du sie für deine Zwecke brauchst.

Das Buch besteht aus drei Teilen: Im ersten Teil machst du den Raspberry Pi einsatzbereit. Du erfährst, wie du damit im Internet surfen, Musik hören und Filme ansehen kannst.

Im zweiten Teil steigst du in die Programmierung mit Scratch ein und entwickelst Spiele, einen Autosimulator und prüfst, wie viel Fruchtsaft in einer Limonade ist.

Im dritten Teil lernst du die Programmiersprache Python. Du schreibst Programme, die Blinkmuster und Buchstaben auf einer LED-Matrix erzeugen, Haushaltsgeräte ein- und ausschalten, mit Ultraschall Hindernisse im Dunkeln erkennen, Morsezeichen senden oder mit Sensoren Temperaturen messen. Mit einer Kamera beobachtet dein Raspberry Pi den Garten und wertet das Livebild automatisch aus. Im letzten Kapitel setzt du den Raspberry Pi als Webserver ein.



Aus dem Inhalt:
  • Der Raspberry Pi als Mediacenter
  • Einführung in Scratch und Programmierung kleiner Spiele
  • Projekte mit dem PicoBoard
  • Grundlagen von Python
  • Leuchtdioden steuern
  • Steuerung mit Schaltern
  • Anzeigen mit Leuchtdioden
  • Datensammlungen verarbeiten
  • LCD-Anzeigen
  • Projekte mit dem Ultraschallsensor
  • Temperaturmessung und Hausautomation
  • Grafische Benutzungsoberflächen
  • Projekte mit der Kamera
  • Der Raspberry Pi als Webserver


Über den Autor:
Michael Weigend ist Diplom-Informatiker, Lehrer und Autor mehrerer Bücher zur Programmierung und visuellen Modellierung. Dies ist sein zweites Buch zum Raspberry Pi.




Pressestimmen:

»Explizit an Kinder wendet sich Autor Michael Weigend mit seinem Raspberry-Pi-Buch. Dabei ist das Buch auch für Erwachsene, die zwar interessiert sind, aber vor dem Thema Respekt haben, genauso gut geeignet.« (Machine Learning Blog, 06/2018)


Pressestimmen zur Vorauflage:

»Michael Weigend, einer der bekanntesten Autoren im Bereich Elektronik und Programmierung, widmet sich in diesem Buch ganz den Raspberry-Pi-Einsteigern. Dabei ist der Titel dieses Buches etwas irreführend, denn das Werk lesen nicht nur Elektronik-Begeisterte ab 12 Jahren mit viel Gewinn, sondern überhaupt alle, die sich erst in diese Themen einarbeiten wollen.« (MagPi Magazin, 09/2016)

»Wer einen einfachen Einstieg in den faszinierenden und spottbilligen Einplatinencomputer Raspberry 2 oder 3 sucht, sollte sich mal diesen Band ansehen.« (MacLife, 09/2016)

»Didaktisch und inhaltlich ist das empfehlenswerte Werk wie ein Schulbuch aufgebaut. Es eignet sich auch als Nachschlagewerk für junge Raspi-Praktiker. Die ausfürhlichen Texte sind gut bebildert und berücksichtigen nicht zuletzt die Fehlersuche. Programm-Novizen hilft das Buch, erfolgreich erste Schritte zunächst mit Scratch und darauf aufbauend mit Python zu unternehmen.« (c’t Magazin, 06/2016)

»Das Buch wurde zwar für Jugendliche geschrieben, doch die dabei zum Einsatz kommenden, einfachen Erläuterungen und praxisnahen Beispiele machen es auch für ältere Neulinge interessant.« (Funkamateur Zeitschrift), 06/2016)