Use Cases effektiv erstellen

Zum Vergrößern in das Bild klicken

Use Cases effektiv erstellen

ISBN: 9783826617966
von Alistair Cockburn, 320 Seiten Softcover
Sofort lieferbar

  • Das Fundament für gute Software-Entwicklung
  • Geschäftsprozesse modellieren mit Use Cases
  • Die Regeln für Use Cases sicher beherrschen

Immer mehr Menschen verfassen Use Cases für Softwaresysteme oder zur Beschreibung von Geschäftsprozessen. Das sieht auf den ersten Blick recht einfach aus – man muss ja nur etwas über die Systemanwendung schreiben. Sitzt der Verfasser jedoch vor dem leeren Papier, fragt er sich plötzlich: »Was genau soll ich schreiben? Wie viel, wie wenig, welche Details nehme ich auf?« Fragen, die nicht leicht zu beantworten sind. Die Schwierigkeit liegt darin, dass das Verfassen von Use Cases im Prinzip dem Schreiben eines Essays ähnelt und entsprechende Anforderungen an den Text stellt: Wie formuliert man etwas verständlich und präzise? Die Frage lautet also: Wie verfasst man Use Cases so, dass sie von Nutzen sind?

Dieses Buch ist in folgende Teile gegliedert:

Die Einführung enthält eine erste Präsentation der wichtigsten Fragen: »Wie sieht ein Use Case aus?«, »Wann verfasse ich einen Use Case?« und »Welche Variationen sind zulässig?«

Erster Teil: Die Use-Case-Komponenten enthält Kapitel zu allen wichtigen Konzepten, die beherrscht werden müssen, und Teile der Schablone, die erstellt werden muss.

Zweiter Teil: Häufig diskutierte Themen beschäftigt sich mit bestimmten Fragen, die immer wieder auftauchen.

Dritter Teil: Regeln für den eiligen Leser enthält eine Reihe von zusammenfassenden Regeln für alle, die das Buch gelesen haben oder mit der Materie vertraut sind und die wichtigsten Gedanken im Überblick haben möchten.

Aus dem Inhalt:
    Erster Teil:
  • Use Cases als Übereinkunft zum Verhalten
  • Stakeholder und Akteure
  • Benennung der drei Zielebenen
  • Vorbedingungen, Trigger, Invarianten, Nachbedingungen
  • Szenarien und Schritte
  • Erweiterungen
  • Technik- und Datenvariationen
  • Verknüpfung von Use Cases
  • Use-Case-Formate

  • Zweiter Teil:
  • Wann ist die Arbeit beendet?
  • Zahlreiche Use Cases handhaben
  • CRUD- und parametrisierte Use Cases
  • Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Fehlende Anforderungen
  • Use Cases im Gesamtprozess
  • Fehlerberichtigung

  • Dritter Teil:
  • Regeln für alle Use Cases
  • Regeln für die Use-Case-Reihe
  • Regeln für die Arbeit an Use Cases